Pressemitteilungen

http://www.dreamstime.com/-image28115730
 

Datenqualitätskontrolle für Reiseveranstalter: neue Software schafft Transparenz

 
Das Beratungsunternehmen Hengefeld Solutions hat eine Software entwickelt, die Veranstaltern zum optimierten Qualitätsmanagement ihrer Datenlieferungen verhilft. Mehrere Reiseveranstalter haben ConView bereits im Einsatz.

Aachen, 13. Januar 2014 – Der ehemalige Traveltainment-Manager Rudolf Hengefeld hat sich zum Ziel gesetzt, dem Daten-Wirrwarr in der Branche mit der Entwicklung und dem Einsatz neuer Software entgegen zu wirken. Mit der webbasierten Anwendung ConView, einem Analysetool, das sequentielle Lieferungen touristischer Angebotsdaten miteinander in Bezug setzt und vergleicht, will Hengefeld Solutions Veranstaltern die Analyse touristischer Daten nun vereinfachen. Mit Hilfe eines Dashboards sind wesentliche Änderungen und Abweichungen, die das veröffentlichte Angebot beeinflussen, sofort ersichtlich. „So sind Veranstalter endlich in der Lage, ihr Portfolio besser zu steuern und zu optimieren“, sagt Rudolf Hengefeld von Hengefeld Solutions.

Fast alle Reiseveranstalter, die verschiedene Daten-Schnittstellen von Drittsystemen nutzen, stehen vor der täglichen Herausforderung ihre Datenlieferungen auf Ange-botsdichte und Qualität zu prüfen. „Vielfach sind Datenlieferungen nicht transparent und Produktmanager haben wenig Chancen der Kontrolle oder benötigen sehr viel Zeit für ihre Datenanalyse“, sagt Hengefeld.

Mehrere Veranstalter nutzen die Software bereits auf Basis einer Nutzungslizenz. Hengefeld Solutions bietet ConView vorab vier Wochen kostenfrei zum Testen an.

 

IUBH-Studierende entwickeln erstes Hochschul-Reiseportal

Praxisorientiertes Tourismusmanagement-Studium: Betrieb des Portals wird Teil des Curriculums

Bad Honnef, 10. Juli 2013 – IUBH School of Business and Management kooperiert mit Hengefeld Solutions, um Tourismus-Studierende noch besser auf die wachsende Bedeutung des Internets in der Tourismusbranche vorzubereiten: Ab 2014 werden Studierende der IUBH ihr eigenes Reiseportal entwickeln, aufbauen und betreiben.

Als erste private Hochschule im Bereich Tourismus wird die IUBH School of Business and Management ihre Studierenden ein eigenes Buchungsportal für Urlaubsreisen betreiben lassen. In Zusammenarbeit mit Hengefeld Solutions sollen die Studenten in den Studiengängen „Tourismusmanagement“ und „Internationales Tourismusmanagement“ an die neuen Herausforderungen von moderner IT, elektronischer Distribution und E-Marketing herangeführt werden. Das Aachener Beratungsunternehmen Hengefeld Solutions ist auf die Integration von Tourismus und Internet spezialisiert.

Anforderungen in der Tourismusbranche begegnen
„Das Internet ist aus der Tourismusbranche nicht mehr wegzudenken. Besonders Berufseinsteiger müssen auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen vorbereitet sein“, erklärt Prof. Dr. Helmut Wachowiak, Fachbereichsleiter Tourismusmanagement an der IUBH. Mit Rudolf Hengefeld kooperiert die IUBH bei dem Projekt mit einem erfahrenen Touristiker. „Die Branche braucht Experten, die auch etwas von IT verstehen. Nur mit innovativen und praxisorientierten Studieninhalten haben Nachwuchskräfte in Zukunft eine Chance“, so Hengefeld.

Studierende betreiben Portal unter realen Bedingungen
Die angehenden Tourismusmanager werden das erste hochschuleigene Buchungsportal ab Beginn des neuen Studienjahres aufbauen. Von der technischen Entwicklung über das Branding bis hin zum Vertrieb soll das Portal live und unter realen Bedingungen Reiseangebote bereitstellen. Der Aufbau des Reiseportals wird Pflichtfach im 3. Semester der Studiengänge „Tourismusmanagement“ und „Internationales Tourismusmanagement“. Der operative Betrieb wird Bestandteil eines Wahlfaches im Hauptstudium. Zunächst ist geplant, die Reisen einem ausgewählten Kreis von Interessierten anzubieten.

IUBH School of Business and Management
Die Internationale Hochschule Bad Honnef • Bonn (IUBH) bietet mit der IUBH School of Business and Management ein englischsprachiges Präsenzstudium mit internationaler Ausrichtung. Das Campusstudium an den Standorten Bad Honnef und Bad Reichenhall umfasst Bachelorstudiengänge in den Bereichen Internationales Management, Hotel-, Tourismus-, Event- und Luftverkehrsmanagement und Online Marketing sowie Masterstudiengänge in den Bereichen Transport & Logistik Management und Internationales Management. Die IUBH School of Business and Management zählt heute etwa 1.600 Studierende sowie rund 100 Professoren und Lehrbeauftragte. Die IUBH ist die einzige deutsche Hochschule im Verband „Leading Hotel Schools of the World“ und die erste Hochschule, deren Tourismusstudiengänge mit Doppelabschluss von der Tourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) zertifiziert wurden. Im Jahr 2009 erhielt sie das höchste Qualitätssiegel des Wissenschaftsrats: eine auflagenfreie Akkreditierung für die Dauer von zehn Jahren. Seit 2011 ist die IUBH Mitglied im akademischen Netzwerk des Global Compact der Vereinten Nationen. Unter dem Dach der IUBH können Studierende darüber hinaus ein Fernstudium oder ein duales Studium absolvieren. Ihr Träger ist die Career Partner GmbH.
Weitere Informationen: www.iubh.de und www.careerpartner.eu.

 

OTDS Konvertierung kostenfrei für Airlines: Hengefeld Solutions fördert OTDS-Format

Aachen, 29. Mai 2013 – Hengefeld Solutions will die Marktdurchdringung von OTDS beschleunigen und bietet bis Ende des Jahres Flugveranstaltern und Fluggesellschaften die Konvertierung ihrer Daten in das OTDS-Format kostenfrei an.

Der Vertrieb von Reisen über die herkömmlichen Datenformate ist für Rudolf Hengefeld nicht mehr zeitgemäß: „Die Kunden vermissen Produktvielfalt und individuellere Angebote. Eine schnelle Etablierung des Formats OTDS auch bei den Flugdaten würde einen Wandel unterstützen.“ Mit seinem im Januar gegründeten Unternehmen positioniert er sich als Kompetenzcenter für die Erstellung von touristischen Daten. Nun will er Airlines und Flugveranstalter bei der OTDS-Konvertierung von Flugdaten kostenfrei unterstützen. Sofern die Quelldaten in einem verwertbaren Format zur Verfügung gestellt werden, produziert Hengefeld Solutions in 2013 kostenfrei über einen OTDS-Konverter daraus OTDS-Flugdaten. Diese können in die On- und Offlinevertriebskanäle fließen und zur Paketierung von Pauschalreisen genutzt werden. „Mit der Ausdehnung von OTDS auf Flugdaten kann sich OTDS noch schneller etablieren“, so Hengefeld. „Unsere Initiative ist damit ein weiterer Schritt dahin, zu einem einheitlichen offenen Datenformat in der Branche zu kommen.“

Für die Airlines und Flugveranstalter liegen die Vorteile von OTDS darin, dass Ange-bote schneller in den Vertrieb gelangen und Zusatzleistungen besser abgebildet werden. Vor allem aber sinkt das zu exportierende Datenvolumen und entlastet somit die IT-Infrastruktur der Anbieter.

Oliver Rengelshausen, Vorsitzender des OTDS-Vereins, begrüßt das Angebot von Hengefeld Solutions an die Airlines: „Der Verein freut sich, wenn mit dieser Initiative die Menge an OTDS-Flugdaten weiter wächst. Rudolf Hengefeld kann auf viel Erfah-rung in diesem Geschäftsfeld zurückblicken – wir freuen uns, dass er seine umfang-reiche Kompetenz für OTDS einsetzt.“

 

Hengefeld Solutions erweitert den Kreis der OTDS-Vereinsmitglieder

Berlin, 26. März 2013 – Der Verein zur Förderung eines offenen touristischen Datenstandards e.V. (OTDS e.V.) begrüßt mit dem Travel Technology Dienstleister Hengefeld Solutions GmbH einen Experten für die operativen Geschäfts-prozesse der Touristik in seinen Reihen. Rudolf Hengefeld, Geschäfts-führer des Aachener Unternehmens, kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit als Vice President Operations bei der TravelTainment GmbH sowohl die Perspektive des technischen Dienst-leisters als auch die des touristischen Anbieters.

Hengefeld Solutions hat sich zum Ziel gesetzt, touristische Anbieter bei der Einführung von OTDS mit Beratung und qualifizierten Entwicklungsressourcen zu unterstützen: „Ein wichtiger Baustein für optimierte Vertriebsprozesse ist ein offenes und leistungsfähiges Datenformat wie OTDS“, erklärt Hengefeld, der auch als Dozent für E-Commerce und E-Tourism an mehreren Hochschulen lehrt. „Wir haben nicht erst auf der diesjährigen ITB ein starkes Interesse an OTDS-Implementierungskon­zepten und -lösungen festgestellt und können dem Markt diese liefern“, so Hengefeld weiter.

Dr. Oliver Rengelshausen, Vorsitzender des OTDS Vereins, ergänzt: „Wir freuen uns, mit Hengefeld Solutions einen weiteren Unterstützer gewonnen zu haben, der Unternehmen bei der Umstellung auf das offene Datenformat OTDS und bei dessen Einführung hilft.“

 

Hengefeld Solutions: Ex-Traveltainment-Manager mit eigenem Unternehmen am Start

 Aachen, 05. März 2013 – Pünktlich zur ITB präsentiert sich Rudolf Hengefeld, ehemaliger Vice President Operations bei Traveltainment, mit seinem Unternehmen Henge-feld Solutions. Der erfahrene Touristiker bietet E-Business-Support für alle Touristiksegmente. Hengefeld Solutions setzt aber neben Beratung und Projekt Management auch auf individuelle technische Lösungen.

Rudolf Hengefeld kehrt mit seinem eigenen Unternehmen zurück. Nachdem der 52-jährige Manager 2011 Traveltainment auf eigenen Wunsch verließ, gab er seine langjährigen Erfahrungen aus dem elektronischen Vertrieb zunächst als Dozent an verschiedenen Hochschulen weiter. Nun stellt sich Rudolf Hengefeld neu auf. Sein Unternehmen Hengefeld Solutions unterstützt touristische Anbieter beim Ausbau des E-Commerce. Mit einem ebenso erfahrenen Team von Programmierern stellt er technische Lösungen und Prozesse bereit, die den Zugang zu Vertriebsplattformen effizienter und effektiver machen. Der Schwerpunkt liegt in der Integration, Distribution und Steigerung der Qualität touristischer Daten.

Außerdem ist es ihm ein Anliegen den Wissenstransfer zwischen Touristik und IT voranzutreiben. „Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es Touristiker ohne detaillierte Kenntnisse der informationstechnologischen Zusammenhänge schwer haben, im Wettbewerb zu bestehen. Ebenso sind für viele IT’ler die touristischen Zusammen-hänge nicht immer selbsterklärend und oft schwer nachzuvollziehen. Es ist für jeden Projektverlauf von großer Bedeutung, dass Touristik- und IT-Mitarbeiter eine gemeinsame Sprache sprechen“, so Hengefeld. Seine Workshops und Seminare sollen gegenseitiges Verständnis schaffen und somit die Entwicklungsprozesse beschleunigen.

Hengefeld Solutions GmbH mit Sitz in Düsseldorf unterstützt touristische Unternehmen bei der Integration in Vertriebsplattformen mit Analyse, Beratung, Projektmanagement und Programmierung. Neben Workshops und Seminaren für Touristiker und IT-Mitarbeiter bietet Hengefeld Solutions auch Hochschulen Unterstützung bei der Konzeption und Bildung informationstechnischer Inhalte. Geschäftsführende Gesellschafterin ist Kathrin Hengefeld.